Katzen Insider

Wissenswertes über Katzen

Katze wie lange alleine lassen?

Seine Katze allein zu lassen, macht einen Katzenbesitzer nicht glücklich. Trotzdem ist es manchmal unvermeidlich, Urlaub, Arbeit, Ferien, Wochenendausflüge und dergleichen. Oft müssen Katzen längere Zeit allein sein. Doch stört das die Katze überhaupt? Ist es unverantwortlich die Katze länger allein zu lassen? Immerhin kann man seine Fellnase nicht immer überall mitnehmen.

Hoffentlich stellt sich für gewissenhafte Katzenbesitzer die Frage: Wie lange kann ich meine Katze in alleine lassen? Und wie kann ich ihr helfen, die Zeit allein zu Hause effektiv zu überbrücken?

Katze wie lange alleine lassen

Sollte meine Katze in den Urlaub fahren?

Katzen sind in der Regel sehr territoriale Tiere, die Wert auf eine vertraute Umgebung legen. Ein Hund, den man problemlos mit in den Urlaub mitnehmen kann, ist bei Katzen eher kritisch. Ein kurzer Spaziergang, bei dem Ihre Katze Gassi geht, das ist eher nichts für Sie. Die beste Entscheidung ist daher: Ihre Katze bleibt zu Hause in Ihrer vertrauten Umgebung.

Wie lange kann meine Katze ohne schlechtes Gewissen allein zu Hause bleiben?

Das hängt vom Alter ab und davon, wie Ihre Katze daran gewöhnt ist. Grundsätzlich kann Ihre Katze 2 Tage ganz alleine bleiben, ausreichend Wasser und Futter natürlich vorausgesetzt. Wenn Sie länger als 2 Tage unterwegs sind, suchen Sie nach einer Pflege, die Ihre Katze zweimal täglich pflegt. Für einen längeren Zeitraum können Sie einen Katzenbetreuer suchen.

Dieser Katzenbetreuer sollte:

  • Täglich das Trinkwasser wechseln
  • Täglich ausreichend Futter bereitstellen
  • Die Katzentoilette säubern

Außerdem sollte sie sich um Ihre Katze kümmern und Ihr ein wenig sozialen Kontakt bieten. Es gibt auch spezielle Fütterungsstationen, die das Futter kühlen und es zu einer vorprogrammierten Zeit mit einem speziellen Timer ausgeben, so bleibt Ihre Katze bei den gewohnten Fütterungszeiten.

Katze in eine Pension geben?

Die Katze während Ihrem Urlaub oder Ihrer Abwesenheit in eine Katzenpension zu geben sollte die letzte Möglichkeit sein, und nur dann, wenn sich kein Katzenbetreuer finden lässt. Denn Katzen sind Gewohnheitstiere, eine Änderung der Umgebung ist von Ihr nicht erwünscht.

Katze allein lassen

Lassen Sie ein Kätzchen allein, um sein Selbstvertrauen zu stärken

Bevor Sie die Katze zu sich holen, hat sich Ihr Kätzchen daran gewöhnt, ein paar Stunden allein mit seiner Mutter zu verbringen. Wenn sie jünger als vier Monate ist, sollte sie nicht länger als ein paar Stunden alleine sein. Junge Katzen sind immer noch sehr anfällig und müssen regelmäßig überwacht werden. In diesem Alter ist Ihre Anwesenheit besonders nützlich, da sie Ihrer Katze viele positive, stimulierende Wechselwirkungen verleiht. Wenn Sie Zeit miteinander verbringen, stärkt dies auch die Beziehung. Stellen Sie beim Weggehen sicher, dass Ihre Umgebung katzenfreundlich ist (d. H. Potenzielle Gefahren ausschließt), und lassen Sie genügend Katzenspielzeug da, das speziell für die einsamen Stunden Ihrer Katze entwickelt wurde, zum Beispiel mit Futter gefüllte Spielzeuge, um sie zu beschäftigen. Ab einem Alter von vier Monaten können Sie Ihr Kätzchen länger alleine lassen und bei der Rückkehr überprüfen, ob es ihm gut geht. Ihr Kätzchen für kurze Zeit alleine zu lassen, ist eine gute Möglichkeit, ihm beizubringen, wie man allein umgeht und neue Wege findet, um seine Zeit zu verbringen.

Ein Spielgefährte ist das beste was Sie Ihrer Katze tun können

Wenn Sie häufig weg sind, lange auf Arbeit oder viele Kurzreisen unternehmen, dann ist die beste Lösung eine zweite Katze. Denn mit einem Spielgefährten wird es bestimm nicht langweilig, Katzen spielen zusammen und verbringen Ihren Alltag zusammen.

Tipps, um Ihre Katze zu Hause alleine zu lassen:

Hier einige Tipps, wie Sie Ihre Katze während Ihrer Abwesenheit unterhalten können:

  • Stellen Sie sicher, dass in Ihren Wohnbereichen genügend Tageslicht vorhanden ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mehrere hohe Sitze im Haus haben, insbesondere auf den – Fensterbänken, von denen aus Ihrer Katze die Ereignisse draußen beobachten kann.
  • Seien Sie nicht mit Spielzeug geizig, das ist eine unendliche Quelle des Spaßes und der Anregung.
  • Ein Kratzbaum bietet Ihrer Katze sichere und aufregende Möglichkeiten zum Klettern.
  • Ein Katzenbrunnen macht Wasser wieder interessant für Ihre Katze.
  • Sie könnten auch den Fernseher oder das Radio leise laufen lassen, das gibt Ihre Katze das Gefühl nicht allein zu sein.
  • Erschaffen Sie einen katzenfreundlichen Garten drinnen oder draußen mit leckeren Pflanzen, die Ihre Katze mit Genuss verschlingen darf, wie z. B .: Katzengras oder Katzenminze.
  • Wenn Sie einen richtigen Garten haben, können Sie einen katzenfreundlichen eingezäunten Bereich
    schaffen und die Katze tagsüber draußen lassen. Stellen Sie sicher, dass es genug Schatten sowie Nahrung und Wasser hat. Durch eine programmierbare Katzentür kann sie das Haus verlassen, andere Tiere bleiben jedoch draußen.

 

Fazit: Jetzt Wissen Sie wie lange Sie Ihre Katze alleine lassen können ohne dass Sie Ihr etwas schlechtes tun. Denn man kann natürlich eine Katze nicht rund um die Uhr betreuen, und das brauch Sie auch gar nicht.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Katzen Insider

Thema von Anders Norén