Katzen Insider

Wissenswertes über Katzen

Warum Schnurren Katzen und was bedeutet das?

Schnurren ist das bekannteste und am häufigsten vorkommenden Geräusch, das Katzen geben. Oft tun sie es, weil sie zufrieden sind, aber Sie sollten nicht immer davon ausgehen, dass dies bedeutet, dass sie gut gelaunt oder friedlich sind.

Wir betrachten die leisen, kontinuierlichen und vibrierenden Geräusche des Schnurrens, um zu interpretieren, was unsere Fellfreunde fühlen, lassen Sie sich überraschen.

Warum schnurren Katzen?

Warum schnurren Katzen?

Woher kommt das Schnurren bei Katzen?

Wie das Schnurren der Katzen entsteht, ist bisher nicht vollständig geklärt. Was es so schwierig macht, den Ursprung des Schnurrens zu erforschen, ist, dass Katzen unter keinen Umständen im Labor schnurren, so kann es also nicht untersucht werden.

Dennoch geht die Mehrheit der Forscher davon aus, dass sich das Schnurren im Stimmapparat der Katze bildet. Das ist anders gebaut als beim Menschen. Zusätzlich zu den eigentlichen Stimmbändern haben Katzen ein „falsches Paar“, die sogenannte Vorhoffalte. Diese falschen Stimmbänder erzeugen den Schnurrton, durch kontinuierliche Schwingungen. Konkret bedeutet dies, dass beim Ein- und Ausatmen (der Mund ist geschlossen) die über die Vorhoffalte strömende Luft zum Schwingen gebracht wird, was dann für eine leichte Vibration des gesamten Körpers sorgt.

Die Mehrheit der Experten ist sich heute jedoch einig, dass das Schnurren durch die Vibrationen der falschen Stimmbänder verursacht wird.

Gründe für das Schnurren von Katzen:

Gute Laune – Wenn die Augen halb geschlossen sind und der Schwanz normalerweise locker ist, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass sich Ihre Katze wohlfühlt.

Nur Futter im Kopf – Katzen schnurren auch wenn sie Hunger haben oder die Mahlzeit fällig ist. Wenn sie nach Essen schnurren, kombinieren sie ihr normales Schnurren mit einem lauten „Miau“.

Mutter-Kind-Bindung – Kätzchen können bereits schnurren, wenn sie ein paar Tage alt sind. Es signalisiert der Mutter, wo sie ist und ob es ihnen gut geht. Als eine Art Schlaflied fördert das Schnurren die Bindung der Mutter an ihr Baby.

Schmerzlinderung – Viele Katzen schnurren bei Schmerzen oder Verletzungen. Es ist eine Art, sich zu beruhigen, also eine Art Selbsthypnose.

Heilung – Experten glauben, dass das Schnurren den Katzen hilft, sich schneller zu erholen. Die niedrigen Frequenzen verursachen Vibrationen im Körper, die Knochen und Wunden heilen, Sehnen aufbauen und reparieren. Das Schnurren erleichtert das Atmen und kann Beschwerden lindern. Dies könnte erklären, warum Katzen viele Unfälle überstehen und sich schnell von den Verletzungen erholen.

Schnurren: ist ein angeborenes Kommunikationsmittel

Schnurren ist in erster Linie ein angeborenes Kommunikationsmittel. Nicht selten bringen Katzenmütter ihre Nachkommen mit einem starken Schnurren zur Welt. Sogar neugeborene Kätzchen schnurren einige Tage nach der Geburt, während sie an der Mutter saugen, um zu signalisieren, dass alles in Ordnung ist. Die Mutter gibt ihrerseits das Schnurren zurück, um dem Kätzchen Sicherheit und ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Ihre Katze möchte mit dem Schnurren also mit Ihnen „Reden“.

Fazit: Wenn sie sich also schon immer gefragt haben warum Ihre Katze plötzlich zu Schnurren beginnt, jetzt sind Sie aufgeklärt darüber.

 

 

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Katzen Insider

Thema von Anders Norén